Sonntag, 24. Februar 2013

Teestunde mit der Hochzeitstante

Draußen ist es immer noch kalt. Was hilft da besser als eine schöne heiße Tasse Tee?


Wie gut, dass ich von der letzten Hochzeit im Sommer noch welchen übrig habe. Da nehm ich mir doch gleich noch als schöne Erinnerung das Fotobuch dazu.

Tee im Sommer?
Für unsere Hochzeit im Juni haben wir wie so viele nach passenden Gastgeschenken gesucht. Da wir a) gerne Tee trinken und b) Tee im Spruch unser Einladung vorkam (Abwarten und Tee trinken), lag die Idee nahe: wir verschenken Tee.
Nur wie? Einzelne Teebeuten? Günstig – aber nicht das, was wir wollten. Bei Ebay bin ich dann auf den Shop Tee und Kandis  gestoßen, der losen Tee jeglicher Art in 50g Beuteln abfüllt: Grüntee, Rooibosch, Früchtee Tee und Schwarzer Tee. Die Namen der Teesorten waren aber noch das Beste: Inselglück, Sommernachtstraum, Heisse Liebe - um nur einige Beispiele zu nennen. Der Verkäufer war dann noch so nett und hat uns die Tees in unserer Wunschfarbe verpackt. Mit Kosten von rund 1 EUR pro Packung preislich auch absolut im Rahmen.


Die Teepackungen kann man dann noch prima verzieren. In unserem Fall mit keinen Holland-Klotschen und einem Danke-Kärtchen (übrigens Gratis-Visitenkarten von wir-machen-druck.de). Platzkarten mit Namen wären natürlich auch eine Option.

Nun war uns natürlich klar, dass es im Sommer nicht jedem nach heißem Tee gelüstet. Also gabs noch ein Rezept für Eistee dazu. Da ich hier etwas mehr P latz habe, gibt’s die ausführliche Version:

Rezept Eistee


Der klassische Schwarze Eistee
Für eine Kanne Eistee:
3 unbehandelte Zitronen, 1 Liter frisches Wasser, 12 Teelöffel Schwarzer Tee(Darjeeling, Assam oder Ceylon), evtl. Zucker, Kandis oder Honig, 25 Eiswürfel

Zwei Zitrone auspressen, die andere in Scheiben schneiden. Tee aufbrühen und 2-3 Minuten ziehen lassen. Tee süßen und mit dem Zitronensaft verfeinern. Nun wird der Eistee „geschockt“ - das heißt, dass der heiße Tee über die Eiswürfel gegossen wird. Der Tee wird sofort kalt und schmeckt herrlich erfrischend. Mit Apfelsaft, Aprikosensaft- oder Pfirsichnektar, Zitrusfrüchten oder Minzblättern kann jeder nach eigenem Geschmack seinen individuellen Eistee kreieren.


Eisgekühlter Früchte- oder Rooibostee
Für eine Kanne Eistee: 1 Liter Wasser, 8 Teelöffel Rooibos oder Früchtetee, 1 Zitrone, Eiswürfel

Den Tee aufbrühen und 15 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie für Eistee immer die doppelte Menge Tee. Kühlen Sie nun den Tee mit den Eiswürfeln, und schmecken sie ihn mit Zitronensaft ab. Nach dem Erkalten kann der Tee mit x-beliebigen Säften verfeinert werden. Hierzu eignen sich insbesondere Traubensaft, Apfelsaft, Orangensaft aber auch Sprudelwasser.

Tipps zur Tee-Auswahl

  • Nordlicht trifft Alpenländer? Wie wärs mit Berkkräuter- und Friesentee?
  • Eine Hochzeit mit Asia-Touch? Da bietet sich Grüntee an.
  • Oder Tees suchen, deren Namen schon vielversprechend sind. Es gibt auch nach Städten und Ländern benannte Tees: Zürcher Bratäpfeli zum Beispiel.
  • Im Winter sind sicher Glühwein-Mischungen beliebt.

Varianten

Nun gibt’s natürlich noch zahlreiche andere Varianten, Tee als Gastgeschenk zu verpacken.
Sicher noch günstiger ist es, seinen Lieblingstee als lose Mischung einzukaufen und diesen in Teepapier einzunähen – falten geht wohl auch.
Beispiele gibt’s hier tolle:


















Weniger handwerklich begabt?
Fertige Teebeutel zum Befüllen inkl. Anleitung gibt’s übrigens hier:Das passende Material dazu gibt’s bei Kapselwelt.de

Noch mehr Ideen?

Schaut mal bei Pinterest: http://pinterest.com/hochzeitstante/tee-als-gastgeschenk/








Bastelei
Oder man nimmt diese schönen Pyramiden-förmigen Beutel aus dem Supermarkt und verpasst denen ein neues Etikett. Diese kann man ganz leicht selbst herstellen – zum Beispiel mit einem Motiv-Locher. Vorher bedrucken oder von Handbeschriften – fertig. Ich habe es mir wie immer bequem gemacht und meinen Drucker und Cameo arbeiten lassen. ;-)



Damit der Geschmack erhalten bleibt, sollte man aber noch eine Verpackung drumherum wählen. Vielleicht ein transparentes Beutelchen oder eine kleine Box?

Ebenfalls mit dem Cameo hab ich diese Prototypen ausprobiert:


Wie ihr seht, die Möglichkeiten sind unbegrenzt... Beutel, Döschen, Reagenzgläser... Habt ihr weitere Vorschläge?


Jetzt hätte ich es fast vergessen:
Tee paßt auch prima zu Prosecco! Schmeckt super lecker, frisch und ist weniger süß als Sirup. Von der tollen Farbe mal ganz abgesehen..

Einen leckeren Sekt oder Prosecco nehmen, und mit kalten fertigen rote Grütze Tee aufgiessen. (ca. 2/3 Sekt und 1/3 kalter rote Grütze Tee). Hervorragend beim Empfang oder als Aperitif zum Beispiel bei einer Hochzeit, ganz lecker auch 1/2 Sekt und 1/2 kalter Rote Grütze Tee, schmeckt unheimlich erfrischend und somit hat man weniger Alkohol im Glas.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen